Benjamins Blog

Benjamin Wegner über Weisheiten, SharePoint und IT Zeugs

Benjamins Blog header image 2

Heimaudiogeschichten

November 9th, 2009 ·

Heute haben wir unsere Heimaudiogeschichte um zwei weitere Geräte erfolgreich erweitert.

Bisher vorhanden ist:

  • Novalite EP20 mit WinXP, Itunes und externer HDD als Itunes Server (ca. 180 €)
  • Ipod Touch mit Apple Remote als Fernbedienung (ca. 180 €)

Dazu kam heute:

Das ganze schaut dann so aus:

hifi

Der novalite hat zwei Partitionen, wobei die zweite als G: Laufwerk gekennzeichnet ist. Darauf läuft ITunes und hat die Medienbibliothek, als auch die Musik auf dem besagten G: Laufwerk liegen.

Per Dateifreigabe kommen neue MP3s, die per cd-ex gerippt werden, auf den novalite PC. Per Remotedesktop starte ich ITunes und importiere dort die neuen Lieder. Falls notwendig, werden Tags vor dem Import per mp3tag aktualisiert. In Itunes ist die Musikbibliothek freigegeben und kann dann auf dem Ipod Touch per Apple Remote (kostenlose App) gesteuert werden.

Apple Remote ist wirklich eine coole Software: per Touchscreen kann ich Volltext Interpreten, Titel und Alben durchsuchen. Das Cover wird angezeigt und per Touch-Flow durch die Titel oder Alben blättern. Über die Einstellungen (leider etwas umständlich) werden der eigene Lautsprecher, d.h. die Ministereoanlage, die an novalite angeschlossen ist, und/ oder die Lautsprecher an der Airport Express aktiviert.

Der novalite steht im Wohnzimmer in einem Schrank und ist fast nicht hörbar. Dessen Leistung mit Celeron M 900 Mhz reicht für ITunes einigermaßen aus. CDs- Rippen oder gar von m4a nach mp3 konvertieren kann man allerdings vergessen – das dauert ewig.

Was sich teilweise als Problem erweist, ist der Headless Betrieb des novalite (d.h. ohne Bildschirm). Ich kann mir meist per RDP weiterhelfen, jedoch ist es für meine Frau als Anwenderin teilweise – verständlicherweise – nicht ganz nachvollziehbar was da so passiert. Hier erweist es sich dann leider doch als Bastellösung.

Weiterhin gabs bei der Erstinstallation des Airport Express Ruckler, die sich durch direktes Anschließen des novalite an die Fritzbox (vorher Wlan Stick) und wechsel des Wlan Kanals beheben ließen. Scheinbar war hier das Netz überlastet.

Was ich anders machen würde:
Direkt einen PC kaufen, der als MCE-Rechner dient. z.B. so was
Dann wäre die Performance besser und er könnte im nächsten Schritt mit Fernbedienung als komplette Multimedia Maschine mit Bildern, Musik und TV dienen.

Was leider nicht geht:
In Apple Remote kann ich nicht die novalite Kiste aus dem Stand-By starten (obwohl das angeblich gehen soll).

In Apple Remote kann ich die Lautstärke der Lautsprecher nicht einzeln beeinflussen.

Apple Remote trennt die Verbindung zu Itunes und es dauert immer wieder etwas, bis diese wieder aufgenommen ist.

Der Ipod Touch selbst kann nicht als Lautsprecher für Remote genutzt werden. (Idee ist: Kopfhörer dran und Audio hören, dass nicht auf dem Teil drauf ist)

Airport Express kann nur per Zusatzsoftware als Lautsprecher für andere Anwendungen genutzt werden – und dann auch nur mit Zeitverzögerung.

Ausblick:
In der aktuellen Konstellation vorgesehen ist bereits Synchronisation der Musik (läuft bereits teilweise) und Backup der anderen Clients im Heimnetz auf den novalite (bisher nur manuell)

Weiter solls dann Remote Zugriff geben, um auch vom Hotel auf die Musik, Bilder etc zugreifen zu können.

Tags: Allgemein

0 Antworten bis jetzt ↓

  • Es gibt keine Kommentare bis jetzt...Trete Sachen weg, die vom Formular runterfallen.

Hinterlasse ein Kommentar

*