Benjamins Blog

Benjamin Wegner über Weisheiten, SharePoint und IT Zeugs

Benjamins Blog header image 2

CashFlow Spiel

Juli 20th, 2008 ·

Am Samstag Nachmittag haben wir spontan am sogenannten „CashFlow“ Spiel teilgenommen.


Das Spiel vermittelt neben Spaß und neuen Kontakten beim gemeinsamen Spiel auch viel Wertvolles zum Thema Geld und den Umgang mit Geld. Es ist eine Art Monopoly für Fortgeschrittene: man zieht einen Beruf, der die Ausgaben und Einnahmen festlegt und darf dann im Hamsterrad des Angestelltenlebens würfeln. Bei jeden Wurf kann man z.B. Arbeitslose werden, Gelegenheiten wahrnehmen oder sein Geld für Schnickschnack ausgeben.


Gelegenheiten sind z.B. der Kauf einer Eigentumswohnung mit Mieteinnahmen, Hypotheken und möglichen Wiederverkaufschancen. Bei jeder Gelegenheit muss man aufs Neue entscheiden, ob diese sich wirklich lohnt und den monatlichen Cash Flow erhöht. Ziel des Spiels ist es aus dem Hamsterrad rauszukommen und dann höhere Ziele zu verfolgen. Aus dem Rad kommt man raus, indem man sein passives Einkommen so erhöht, dass es die laufenden Ausgaben übersteigt.


Das Spiel vermittelt den Umfang mit den eigenen Ausgaben und Einnahmen und für mich lag der Aha Effekt unter anderem darin, dass man mit einem hohen Einkommen aus einer Angestelltentätigkeit nicht direkt „reich“ wird, da man mit diesem hohen Einkommen meist automatisch hohe Ausgaben hat, weil man meint einen gewissen Status zu erfüllen.


Das Spiel wurde vom Autor des Buches „Rich Dad, Poor Dad“ – Robert T. Kiyosaki entwickelt:



Es gibt u.a. in München einen CashFlow Club, der das Spiel monatlich austrägt. Jeder darf kostenlos nach Anmeldung teilnehmen und damit sein Geldverständniss verbessern.


Auf dem ersten und zweiten Blick konnte ich nichts anrüchiges, z.B. Sektenähnliches, oder so feststellen. Ist meiner Meinung nach recht seriös.

Tags: Allgemein