Benjamins Blog

Benjamin Wegner über Weisheiten, SharePoint und IT Zeugs

Benjamins Blog header image 2

Müllersches Volksbad

Oktober 26th, 2007 ·

Durch meinen anstehenden Umzug nach München kann ich leider nicht mehr an der Herrenabendschwimmgemeinschaft im Wormser Spaßbad teilnehmen. Da ich weiter regelmäßig schwimmen gehen möchte, halte ich gerade Ausschau nach einem adäquaten Ersatzschwimbad in München.


In der Nähe unseres neuen Wohnorts befindet sich das Südbad, welches allerdings bis Mitte nächsten Jahres renoviert wird. Aus diesem Grund habe ich gestern das Müllersche Volksbad angetestet. Es ist ein Jugendstilbau in der Nähe des Gasteig/Deutschen Museum und relativ frisch renoviert. Der Eintritt beträgt, für münchner Verhältnisse günstige, 3,40 Euro. Dafür bekommt man einen authentischen Umkleideraum mit Vorhang vorm Fenster und hölzerne Spinte. Das Bad selbst besteht im 3,40 Euro Bereich aus dem Herrenbad mit 31 Meter Schwimmbahnen, welches hälftig für Nichtschwimmer ausgebaut ist. An der Seite gibt es eine Wasserfontäne, die als Masageeinrichtung missbraucht werden kann. Mir war das Herrenbad als alte Frostbeule etwas zu kalt. An der Decke und den Wänden sind verschiedene Elemente wie z.B. Frösche, Schlangen usw. die ganz schön anzusehen sind.


Nebenan ist das Damenbad, welches aber auch für Herren geöffnet ist. Dies ist etwas wärmer und lädt zum Entspannen ein. Das Publikum war gemisch jung und alt, ruhig und niemand ist rumgetobt.


Was mir noch Einfällt: vor der Tür sind ein paar Parkplätze, allerdings ist es schwer einen Freien zu finden. Deshalb vorzugweise mit Öffentlichen anreisen. Im Sommer ist bestimmt der Biergarten vor dem Bad sehr nett!


 


Mein Fazit:


Schwimmen war in dieser Atmosphäre sehr angenehm. Mit persönlich war das Wasser etwas zu kalt und der Entspannungsfaktor in Form eines Außenbeckes, Massagedüsen oder Whirlpool hat mit gefehlt. Muss man mal gesehen haben, aber nicht regelmäßig besuchen.


 


Mein nächster Besuch geht vermutlich ins Nordbad in Schwabing

Tags: Allgemein

0 Antworten bis jetzt ↓

  • Es gibt keine Kommentare bis jetzt...Trete Sachen weg, die vom Formular runterfallen.

Hinterlasse ein Kommentar

*